Südafrika

Die Reise führte von Zürich über Johannesburg – Gold Reef City – Johannesburg – Port Elizabeth – Knysna – Mosselbay – Oudtshoorn – Stellenbosch – Kapstadt – Johannesburg nach Zürich zurück.

Wer im Voortreckker-Denkmal die Geschichte von Südafrika dargestellt erhält und von einem ehemaligen Gefangen des gefürchteten Gefängnisses Robben Island mitbekommt, was sich da so zugetragen hat, und bei Blitz, Donner und Sturmregen eine Safari erlebt, kann etwas erzählen. Die 38 Teilnehmenden der VSSH-Studienreise können das.

«Ich lade Sie in Gefängnis ein». Das sagte ein ehemaliger Gefangener auf Robben Island, dem berüchtigten Gefängnis, dem Kap vorgelagert. Er war 18 Jahre als politischer Gefangener dort, wie Nelson Mandela, der allerdings 27 Jahre ausharren musste bis die Einsicht kam, dass eine Zusammenarbeit zu mehr Erfolg führen dürfte. Beeindruckend und bedrückend zugleich, die Stätte des Grauens zu besichtigen, das 5 Quadratmeter grosse Zimmerchen von Mandela, die Massenunterkünfte und zu hören, wie man dort lebte. Es würde manchen gut tun das zu erleben und doch macht es den Anschein, dass niemand aus der Geschichte lernt, denn immer noch sind solche Gefängnisse üblich rund um die Welt und mehren sich, auch von zivilisierten Völkern hingenommen.

Mit stoischer Ruhe informierte der Mann aus seinem Leben und unfassbar ist, dass alle diese gequälten Leute letztlich zufrieden waren, dass «Wahrheitskommissionen» den Dingen auf den Grund gingen und beurteilten, nicht verurteilten. Verstehen wollten die Menschen, was sich zugetragen hat, nicht sich gegenseitig umbringen. Das ist Grösse. Wir könnten uns eine «Scheibe abschneiden».

Im gleichen Jahr fand auch die VIP-Reise an die ISH statt.

Impressionen

Weitere Reiseberichte