Abu Dhabi

62 Personen zählte die Gruppe der Studienreise. Sie Reise führte nach Dubai, Ras Al Khaimah (Besuch bei Franke), Masdar City und Abu Dhabi und schloss kulturelle aber auch fachliche Höhepunkte mit ein. Entsprechend begeistert zeigten sich die Teilnehmenden bei der Heimkehr.

Eine konventionelle Entwässerung der «Palm Jumeirah» mittels Gefälle und / oder Pumpen hielt dem Vergleich mit der Vakuum-Entwässerung nicht stand (sandiger Untergrund, Installation auf Meereshöhe, fehlendes Regenwasser zur Reinigung, Ungeziefer, Geruchsbelastung). Kurt Goetz, Geschäftsleiter der Vac Systems AG Bern und Peter Dunne, Project Manager Roediger Vacuum stellten die weltgrösste Vakuum-Entwässerungsanlage der Welt, welche durch die Roediger Vacuum GmbH Hanau (D) erstellt worden ist, vor.

Masdar war am letzten Tag unserer Studienreise Ziel. Die Stadt wird etwa 30 Kilometer östlich der Hauptstadt Abu Dhabi errichtet, an den Abu Dhabi International Airport angrenzend. Das ehrgeizige Projekt auf einer Fläche von sechs Quadratkilometern wird auf 47’500 Einwohner und rund 1’500 Firmen und Institute aus dem Ökologiesektor ausgelegt und kein Punkt im Stadtgebiet wird mehr als 200 Meter von einer Haltestelle der öffentlichen Verkehrsmittel entfernt sein, welches wir an Ort testen konnten.

Die Initiative wird von der Abu Dhabi Future Energy Company und Scheich Muhammad bin Zayid Al Nahyan angeführt. Initiiert im Jahre 2006, wurde das Projekt für einen Erstbezug ab 2016 geplant. Die Bauarbeiten haben an Tempo verloren, die Rezession in vielen Ländern und der «arabische Frühling» wirken sich aus. Als neuer Fertigstellungstermin wurde uns das Jahr 2025 oder 2030 genannt. Das aber spielt keine Rolle: Im Zentrum steht eine Vision, welche anzustreben bald zur Notwendigkeit rund um den Erdball werden dürfte!

Leonberg

Fast 40 Personen nahmen an der interessanten Besichtigung von perma-trade statt. Der Christkidelmarkt war ebenso eine Bereicherung wie der Besuch des Porsche-Museums!

Impressionen

Weitere Reiseberichte